Finde uns auf FacebookKulturkreis impulse auf Facebook

 

 Instagram AppIcon Aug2017Kulturkreis impulse auf Instagram

 

Kulinarisches und Kultur

essen16

Fühlen Sie sich wie ein VIP!
Zu einigen unserer Veranstaltungen bieten wir ein kulinarisches Extra an:
- Ankunft: 18:30 Uhr
- Sitzplätze im Veranstaltungsraum reservieren
- Begrüßungssekt, kalt-warmes saisonales Buffet, Dessert
- 20 Uhr: Kulturprogramm
- Preis 18,- € pro Person (inkl. 2,- € für ehrenamtliche Kulturarbeit)
Ein ganz besonderes Angebot, das Sie zu den mit diesem Piktogramm versehenen Veranstaltungen buchen können.
Info: Büro der Alten Molkerei 05902 93920 (Mo.-Fr. 8-12 Uhr) - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   

Am Sonntag 15. Februar 2015 16 Uhr präsentiert der Kulturkreis impulse e. V. zusammen mit der Geschichtswerkstatt "Samuel Manne"in der Alten Molkerei die

Filmpremiere

Entrechtet, ermordet, vertrieben und nicht vergessen.

Vom Ende jüdischen Lebens im Emsland

Entrechtet, ermordet, vertrieben und nicht vergessen. Vom Ende jüdischen Lebens im EmslandWo einst im Emsland Synagogen und Bethäuser standen, sind heute allenfalls Erinnerungstafeln zu sehen. Jüdisches Leben ist endgültig auch im Emsland ausgelöscht. Nur in Freren ist dank glücklicher Umstände das Bethaus erhalten - überall sonst, ob in Lingen, Aschendorf oder Sögel, ist alles Opfer der Progrome im November 1938 geworden. Von den einst gut integrierten Juden haben nur wenige die anschließenden Deportationen und Morde überlebt.
Der Film spannt den Bogen vom Umgang mit den Nazi-Verbrechen nach 1945, der heutigen Erinnerungskultur im Emsland mit den wenigen Spuren jüdischen Lebens bis hin zum latenten Antisemitismus heute. Da die beiden Autoren des Films, Klaus-Peter Kolbe und Prof.Dr.Peter Marchal anwesend sind, besteht Gelegenheit zur Diskussion.


Eintritt: frei

   
© Kulturkreis impulse Samtgemeinde Freren e.V.